Aktuelle Pflanzentipps

Iris und ihre Begleiter

Iris und ihre Begleiter

Iris benötigen nur wenig Wasser und kaum Pflege. Dank des riesigen Farbenspektrums, in denen Iris kultiviert werden, können Sie in Ihrem Gartenbeet buchstäblich Farbe bekennen. Erfahren Sie, welche Farb- und Pflanzkombinationen geschickt sind.

Sichtschutz für trockene Zeiten

Sichtschutz für trockene Zeiten

Sie wollen auch in voller Sonne auf trockenem Boden nicht auf immergrünen Sichtschutz verzichten? Und hätten gerne den Bonus der nachhaltigen Hecke für den Naturgarten? Wir stellen Ihnen Duftblüten und Ölweiden vor, zwei noch relativ unbekannte, aber sehr lohnende Gehölze.

Auf die Tomaten!

Auf die Tomaten!

 Wärmeliebende Gemüsesorten und Salate sind jetzt bei uns im Gartencenter angekommen! Tomaten, Gurken und Kürbisse, aber auch Salate und Petersilie stehen nun als Jungpflanzen bereit, brauchen aber noch ein wachsames Auge und etwas Schutz bis nach den Eisheiligen.

Alle Pflanzentipps

Blütenstars im Winter: Kamelien und Schneerosen

Blütenstars im Winter: Kamelien und Schneerosen

Dachten Sie, es gibt kaum Farbe im winterlichen Garten? Doch, wenn geschickt gepflanzt wird, schon. Die winterblühenden Kamelien und Schneerosen bereichern schattige Ecken mit ihren Juwelenfarben und sind zudem in großer Sortenfülle erhältlich. Achtung, Suchtgefahr!

Iris und ihre Begleiter

Iris und ihre Begleiter

Iris benötigen nur wenig Wasser und kaum Pflege. Dank des riesigen Farbenspektrums, in denen Iris kultiviert werden, können Sie in Ihrem Gartenbeet buchstäblich Farbe bekennen. Erfahren Sie, welche Farb- und Pflanzkombinationen geschickt sind.

Iris - Tochter des Regenbogens

Iris - Tochter des Regenbogens

 Die Schwertlilie wird nach der griechischen Göttin „Iris“ genannt und gilt als Tochter des Regenbogens, dessen Namen sie alle Ehre erweist. Denn sie bezaubert mit den vielfältigsten Farbspielen: lernen Sie in paar ungewöhnliche Sorten kennen.

Ätherische Öle fangen den Pflanzenduft einÄtherische Öle fangen den Pflanzenduft ein

Das Geheimnis des Duftes

Der Duft von Blumen ist – wissenschaftlich betrachtet – reiner Überlebenszweck. Blumen locken mit ihren Aromen einerseits bestäubende Insekten an, andererseits schützen sie sich damit vor Fressfeinden. Davon profitieren vor allem wir Menschen.