Schmetterlingsblütler

Ginster, Färberhülse, breitblättrige Wicke, Glyzinie und auch Lupinen. Mit ihrem Hinterleib beschwert sie die unteren Kronblätter und kommt so leicht an den Nektar heran. Damit sie ihre Brut satt bekommt, nimmt sie, was sie kriegen kann. Auch filigrane Lippenblütler wie den Muskatellersalbei und die ca. 25 – 30 cm langen Blüten des nach Honig duftenden Amerikanischen Gelbholzes.

Entdecken Sie im CampoVerde rund um das neue Insektenhaus begehrte Bienennährgehölze und -stauden. Auch unter Click & Collect in unserem Webshop.

Schmetterlingsblütler sind übrigens wichtig für die Gründüngung magerer Böden. Sie reichern den Boden mit Stickstoff an, indem Knöllchenbakterien an ihren Wurzeln den Stickstoff der Luft binden und Futter für die Pflanzen liefern.