Barbara Bürkle Swingin’ Woods

Das Konzert beginnt am Mittwoch, 20.07.22, um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 19.00 Uhr. 

Hier gehts zu den Tickets

An diesem Abend präsentiert das Stuttgarter Quartett unter anderem Stücke aus seinem Album „A Tribute to Nat King Cole“, bei dem kraftvoller Swing auf zarte Balladen trifft. Mit einer Mischung aus Witz, Wärme und Virtuosität hauchen diese sympathischen Musiker Jazz-Klassikern neues Leben ein. Kongenial ergänzt werden sie hierbei von ihrem MusikerfreundGregor Beckam Schlagzeug.Besetzung:Barbara Bürkle (voc),Thilo Wagner (p), Lorenzo Petrocca (g),Jens Loh (b), Gregor Beck (dr).

Dieses Stuttgarter Quartett ist tief im Swing verwurzelt und vermag es, dem Zuhörer ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern mit einer Mischung aus Witz, Wärme und Virtuosität. Aufgrund seiner Besetzung drängte sich ein bestimmtes Programm förmlich auf: eine Hommage an Nat King Cole – dem Pianisten mit der samtenen Stimme, dessen zahlreiche Aufnahmen bis heute sowohl Fans großer Balladen als auch Liebhaber von zupackendem Swing begeistern.

Egal ob Klassiker wie „When I Fall In Love“ und „Straighten Up And Fly Right“ oder Kostbarkeiten wie „Beautiful Moons Ago“ und „The Trouble WithMe Is You“ – stets werden sie von diesen vier sympathischen Musikern auf stilvolle und zugleich frische Art und Weise interpretiert.

Als besonders Schmankerl haben sie für dieses Konzert ihren langjährigen Musikerfreund Gregor Beck eingeladen. Sein kraftvolles und virtuoses Schlagzeugspielstrotzt geradezu vor Herzblut und Humor und ist daher eine kongeniale Ergänzung des Quartetts. Gemeinsam werden sie Stücke aus dem 2015 erschienenen Album „A Tribute to Nat King Cole“(mochermusic) sowie weitere Klassiker zum Besten geben.

Die Sängerin Barbara Bürkle belegte 2010 bei der „Thelonious Monk Competition“ in Washington,D.C. den 4. Platz. Die Jury bestand hierbei u.a. aus Al Jarreau und Dee Dee Bridgewater. Der Pianist Thilo Wagner spielte u.a. mit Scott Hamilton, Jim Hall, Art Farmer, Slide Hampton und Clark Terry und ist mittlerweile auf mehr als 70 CDs zu hören. Lorenzo Petrocca war vor seiner Gitarren-Karriere bereits württembergischer Boxmeister.

Konzert-Tourneen, u.a. mit seinem eigenen Quartett, führten ihn um die ganze Welt. Jens Loh ist ein weitgereister Bassist, der mit großartigen Musikern wie Richie Beirach, Nils Petter Molvaer und Ack van Rooyen zusammenarbeitete. Der Schlagzeuger Gregor Beck war jahrelang festes Mitglied der Chris Barber Band und spielte u.a. mit Größen wie Benny Waters, Ken Peplowski und Woody Shaw.

Besetzung:

Barbara Bürkle – Gesang
Thilo Wagner –Piano
Lorenzo Petrocca –Gitarre
Jens Loh –Bass
Gregor Beck – Schlagzeug

www.barbarabuerkle.de
www.thilowagner-jazz.d
ewww.lorenzopetrocca.de
www.jens-loh.net
www.gregorbeck.de

Barbara Bürkle Swingin’ Woods